⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com
Besuche Zechenfreunde auf Facebook
Besuche unsere Vereinsseite auf Facebook.Klick auf unser Logo.
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 19 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 150 Benutzern am Mo 29 Aug 2016, 22:43
Neueste Themen
» 50.000 Antworten Thread
von dusi Mo 17 Sep 2018, 04:07

» Zeche Lohberg Schacht 1 + 2
von Meidericher So 16 Sep 2018, 19:22

» Zeche Diergardt
von Meidericher So 16 Sep 2018, 19:08

» Festwoche der Steinkohle Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen
von Meidericher So 16 Sep 2018, 18:16

» Hangman Spiel "Bergbau-Begriffe"
von Meidericher So 16 Sep 2018, 17:59

» Vom Essener Bergmann zum Brieftauben-Experten
von Meidericher Fr 14 Sep 2018, 19:25

» Das Bergwerk Prosper-Haniel hat den Regelbetrieb eingestellt
von Meidericher Fr 14 Sep 2018, 19:15

» Gedicht des ehem. Bergmanns Wilhelm Ebels
von Meidericher Mi 12 Sep 2018, 20:40

Partner
Um GreenSmilies.com zu besuchen, klick auf das Banner.

Des Bergmannes Leid

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Des Bergmannes Leid

Beitrag von Fine Art Ruhrpott am Mi 07 Dez 2016, 19:17

meine Freundin wohnt in Duisburg , eines Tages hatten wir mal vor nach der Rheinfähre nach Orsoy zu fahren . es war letztes Jahr im Sommer, es war ein schöner Sommertag , heftiger Wind und Sturm zogen gegen Abend   auf, wir haben dann auch  uns ins Auto zurück gezogen  und wollten  wieder nach  Duisburg , unterwegs kamen wir  dann an  der Zeche Walsum  vorbei , dort  habe ich dann  gesehen wie der Wind alle 4 Räder drehte , ich war echt fasziniert , und habe das gefilmt , und irgend  wann habe ich dann mal ein paar Zeilen gedichtet . damals kannte ich christoph  noch nicht , der hat  dann irgendwie diese Zeilen gefunden  und mich gefragt ob er da mal einen Song draus machen darf... so ist dann mein erster Text entstanden, auch wenn  er nicht sowie die anderen klingt  aber es ist halt mein erster Song  auf dem ich sehr stolz bin ...........
avatar
Fine Art Ruhrpott

Kumpel

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.07.16
Alter : 52
Ort : Essen
Arbeit/Hobbys : Zentrum für Pathologie Essen Mitte

Nach oben Nach unten

Re: Des Bergmannes Leid

Beitrag von Fine Art Ruhrpott am Mi 07 Dez 2016, 19:18

Tief in der Nacht wirst du nie sehen
Der Letzte Bergmann wird die Räder drehen
Auch wenn es so aussieht als sei es der Wind
Nein mein Kumpel ganz geschwind

Ganz geschwind wird der letzte Bergmann dir hier sagen
Du musst über Tage das Land abfahren
Damit auch du siehst nicht nur bei Nacht
Wie der einsame Bergmann schafft

Schon bald sind alle Schächte zugemacht
Es gibt nur einen , der darüber wacht
Der Wind wird uns zeigen , wie er es macht
Die Räder dreht, auch bei verfüllten Schacht


Der Wind wird uns zeigen , wie er es macht
Die Räder dreht, auch bei verfüllten Schacht
Und wenn kein Wind und kein klagend Weib
Dreht das Rad des toten Bergmannes Leib.........
avatar
Fine Art Ruhrpott

Kumpel

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.07.16
Alter : 52
Ort : Essen
Arbeit/Hobbys : Zentrum für Pathologie Essen Mitte

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten