⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com

Bergbauwanderweg Muttental

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bergbauwanderweg Muttental

Beitrag von Meidericher am Mi 15 März 2017, 17:46

Unterwegs im Muttental bzw. in der Wiege des Ruhrbergbaus.

Der Bergbauwanderweg Muttental im Bereich des Muttentals in Witten ist ein neun Kilometer langer Rundweg südlich der Ruhr. Dieser Bergbauwanderweg wurde 1972 geschaffen und zählt zu den schönsten Wanderstrecken im Ruhrgebiet. Die Schaupunkte werden vom Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier betreut.
Entlang des Wanderweges befinden sich Zeugnisse aus vielen Jahrhunderten Ruhrbergbau. Dazu zählen Stollen, Pingen, Fördergerüste, Halden, Verladeanlagen und mehr. Jedes Relikt wird mit einer aufwändig gestalteten Tafel erläutert.

Zu den Attraktionen des Wanderwegs zählen mehrere erhaltene bzw. restaurierte Stollenmundlöcher, ein Bethaus und das LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall. Die umgebenden Wälder, Wiesen und der Muttenbach machen den Weg zu einem Naturerlebnis. Ein Teil des Weges verläuft durchs Naturschutzgebiet Hardenstein. Am Weg bzw. in der Nähe des Weges liegen die Ruine der Burg Hardenstein, das Schloss Steinhausen und das Gruben- und Feldbahnmuseum Zeche Theresia. In einiger Entfernung befindet sich nahe Herbede außerdem die Zeche Egbert, die letzte Kleinzeche des Ruhrgebietes.

Hier eine Infotafel dazu


Als 1. Station waren wir am Besucherstollen Nachtigall bzw. Steinbruch Dünkelberg












Weiter geht es zum Stollen Turteltaube








Weiter zum Bethaus der Bergleute.Hier kann man lecker Kuchen essen und ein WC ist auch vorort.




Der Eintritt ist frei, also mal rein gehen.














Weiter geht es dann zum Zechenhaus Herberholz hier haben wir uns die Außenausstellung (frei zugänglich) angesehen.

















































Weiter geht es zur Station 9






Station 10 ist Verladeanlage der Zeche Jupiter














Weiter gehts ....














Weiter zur Kleinzeche Renate










Weiter durch den Wald zur Station 17






Anschließend zum Gedenkstein






Station 21 ist der Göpelschacht Moses








Weiter zur Station 26






Und als letzte Station (30) der Nachkriegsstollen.








Insgesamt waren wir vier Stunden auf dem Bergbauwanderweg unterwegs und wir werden bestimmt nochmal dorthin fahren.Glück Auf

Hier noch 2 links dazu = LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall , Zeche Nachtgall route-industriekultur


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1368 Tage alt.
147 User haben bisher 16518 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 22 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7465
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Bergbauwanderweg Muttental

Beitrag von Anyone09 am So 19 März 2017, 22:08

Sag Bescheid, wenn du nochmal dort bist. Und ja, der Wanderweg wird tatsächlich von uns betreut/betrieben. Die Zeche Maximus sollte, wenn ich mich nicht irre auch aufgewältigt werden und man war dabei und kam auch gut voran. Leider wurde das ganze dann gestundet und hat es aufgegeben. Über Gründe möchte und/oder kann ich nichts zu sagen. Schade drum.
avatar
Anyone09

Fahrsteiger

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 506
Anmeldedatum : 02.12.15
Alter : 23
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Hausmeister

Nach oben Nach unten

Re: Bergbauwanderweg Muttental

Beitrag von Meidericher am Sa 25 März 2017, 18:54

@Anyone09 schrieb:Sag Bescheid, wenn du nochmal dort bist.

Machen wir  Wir wollten auf jeden fall nochmal dahin. Glück Auf


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1368 Tage alt.
147 User haben bisher 16518 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 22 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7465
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten