⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com
Besuche unsere Vereinsseite auf Facebook.Klick auf unser Logo.
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt sind 16 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 16 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 150 Benutzern am Mo 29 Aug 2016, 22:43
Partner
Um GreenSmilies.com zu besuchen, klick auf das Banner.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile meiner Internetseite, Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitte ich unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die, wenn zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten, in angemessener Frist entfernt, bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass die Einschaltung eines Rechtsanwaltes erforderlich wäre.Eine Kontaktmöglichkeit finden Sie unten rechts.

Meine kleine Bergbausammlung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meine kleine Bergbausammlung

Beitrag von Anyone09 am Sa 10 Jun 2017, 17:51

Ich zeige euch mal hier nach und nach meine eigene kleine aber feine Bergbausammlung. Zunächst die Lampen:

CEAG 9.2
2x Friwo 14201
Friwo 14202
und eine unbekannte Dame ebenfalls aus dem Hause Friwo. Eine 14201 dient als Ersatzteilspender gleichermaßen wie als Ersatzteillager (die Akkus fehlen, die Ersatzteile sind im Topf). Die unbekannte Friwo ist ebenfalls (noch) nicht funktionstüchtig. Der Rest läuft.  

avatar
Anyone09

Fahrsteiger

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 02.12.15
Alter : 23
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Hausmeister

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Bergbausammlung

Beitrag von Meidericher am Mo 12 Jun 2017, 18:38

Toll

Und welche benutzt du bei deinen Befahrungen, bzw. kannst du eine empfehlen??


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1552 Tage alt.
174 User haben bisher 17277 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 26 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7804
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Bergbausammlung

Beitrag von Anyone09 am Mi 14 Jun 2017, 09:36

Wegen meiner Oma benutze ich am liebsten die Friwo 14201, weil sie da damals gearbeitet hat und es sehr wahrscheinlich ist, dass sie die Lampe zusammengebaut hat. Die Lampe hat aber mittlerweile 60 Jahre auf dem Buckel. Die modernste, hellste und auch heute noch im Bergbau eingesetzte ist die CEAG 9.2. Die Friwo's bekommt man schon für relativ kleines Geld, die CEAG bekommt man gebraucht für 25-50 €. Ich hab da einen, der mir die Lampen immer repariert und der hat mir auch die Lampen verkauft. Insgesamt habe ich für alle Lampen zusammen ein Schnäppchen gemacht und insgesamt nur 40€ gezahlt. Für 'nen 5er mehr habe ich noch einen Lampengurt dazu bekommen. Aber nungut, lange Rede kurzer Sinn: Wenn man keinen direkten Bezug zu Friwo hat, empfehle ich die CEAG 9.2. Da man allerdings spezielle Ladegeräte braucht und ein wenig Ahnung von der ganzen Materie halten muss (die haben alle einen Laugenakku, die Lauge  herzustellen, nachzufüllen, alleine schon die Lampen dafür auf zu bekommen etc. ist recht kompliziert). Wenn es für normale Befahrungen sein soll (zum Beispiel in einen Bunker oder in Besucherbergwerken) würde ich eher die CEAG HLE 7 empfehlen. Die ist auch EX-Geschützt, hat das Ladegerät aber integriert. Heißt also, man steckt das Kabel in die Lampe das andere Ende an den Hausstrom, 8 Stunden (je nach Zustand und Alter der Lampe auch mal was Länger) Laden lassen und fertig. Die HLE 7 habe ich allerdings selbst nicht. Die wurde für den Katastrophenschutz konzipiert, teilweise aber auch im Bergbau eingesetzt. Das THW mustert dieses Modell langsam aber sicher aus, weshalb die mittlerweile massenweise zum kleinen Preis (ca. 15€) zu bekommens sind.
An deiner Stelle würde ich aber auf keinen Fall auf Ebay kaufen, sondern nur bei jemanden der Ahnung davon hat. Wenn du da interesse dran hast eine zu kaufen kannst du mich bei FB anschreiben und ich vermittle dir den Kontakt. Da hat "mein Lampenmann" noch eine CEAG 9.2 (ohne Personenkennbaustein, deshalb etwas teurer weil der Baustein unheimlich Akku frisst als die, die ich habe ansonsten sind die baugleich) für 35€. Der macht, bevor der dir die verkauft auch noch eine Generalüberholung, wechselt die Lauge und läd die auf.

Wenn du noch fragen hast, einfach fragen.
avatar
Anyone09

Fahrsteiger

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 02.12.15
Alter : 23
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Hausmeister

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten