⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com
Besuche unsere Vereinsseite auf Facebook.Klick auf unser Logo.
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt sind 12 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 12 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 150 Benutzern am Mo 29 Aug 2016, 22:43
Neueste Themen
» Hangman Spiel
von Meidericher Gestern um 18:55

» 50.000 Antworten Thread
von Meidericher Gestern um 18:53

» Forumsgeburtstag
von Meidericher Gestern um 18:45

» Tauschbörse Schwarzes Gold
von Siggi_64 Mi 21 Feb 2018, 19:57

» Panini Schwarzes Gold
von Siggi_64 Mi 21 Feb 2018, 19:25

» Landschaftspark Duisburg
von Meidericher Mi 21 Feb 2018, 19:23

» Schwarzes Gold: 5 Bilder fehlen, reichlich Doppelte im Angebot
von petrag Mi 21 Feb 2018, 17:47

» Zeche Concordia
von Hauer Mi 21 Feb 2018, 08:00

Partner
Um GreenSmilies.com zu besuchen, klick auf das Banner.

Auf der Spur der Sprache des Bergbaus

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Auf der Spur der Sprache des Bergbaus

Beitrag von Meidericher am Fr 08 Sep 2017, 20:03

„Glück auf!“ rufen Tausende Fans der „Knappen“ bei Heimspielen in der Arena. Das bezeugt eine Identifikation mit der traditionsreichen Bergbaugeschichte unserer Region. Doch woher stammt eigentlich dieser Ruf? Was soll er bedeuten? Die Antworten weiß Thomas Schürmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Volkskundlichen Kommission für Westfalen. Auf Einladung der Bergbausammlung Rotthausen geht er am Mittwoch, 13. September, ab 19 Uhr an der Belforter Straße 20 der Frage nach, welchen Einfluss der Bergbau auf die Sprache hat und liefert dabei spannende Erkenntnisse. „Vom Thaler bis zum Raubbau – Spuren des Bergbaus in der deutschen Sprache“ heißt sein Vortrag. Seit dem Mittelalter hat der Bergbau auf die deutsche Sprache eingewirkt. Seine reichhaltigen Spuren erstrecken sich wie ergiebige Flöze von den Orts- und Straßennamen bis in den Lebensalltag.

Link = https://www.wr.de/staedte/gelsenkirchen/auf-der-spur-der-sprache-des-bergbaus-id211853775.html


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1461 Tage alt.
161 User haben bisher 16970 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 24 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7655
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten