⚒ Forum Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com
Jetzt Neu! Antworte auf einen Beitrag im Forum ohne Anmeldung!
Besuche Zechenfreunde auf Facebook
Besuche unsere Vereinsseite auf Facebook.Klick auf unser Logo.
Login
Wer ist online?
Insgesamt sind 15 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 15 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Partner
Um GreenSmilies.com zu besuchen, klick auf das Banner.

Teilen
Nach unten
avatar
Meidericher

Admins
Anzahl der Beiträge : 7980
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 50
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Projekt Schacht ⅖wächst weiter

am Do 05 Jul 2018, 19:28
Rat der Stadt Duisburg hat in seiner Sitzung den Flächennutzungsplan an die Projekt-Planungen angepasst. Verkehrstechnische Herausforderungen.

Zwar ist der konkrete Bebauungsplan für die Umwandlung der riesigen Industriebrache von Schacht Friedrich Thyssen ⅖ noch nicht unter Dach und Fach. Aber der Rat hat schon einmal den übergeordneten Flächennutzungsplan daran angepasst. Und das ist in der Bezirksvertretung Hamborn ohne Wortmeldung so akzeptiert worden.

Deutlich kleiner soll das bisher dort vorgesehene Gewerbegebiet werden, aber immer noch 63 000 Quadratmeter groß.

Und die geplante neue Umgehungsstraße von der A 59 bis zum Industriegebiet in Walsum wird in ihrem ersten Abschnitt über diese Fläche etwas anders verlaufen, als früher vorgesehen: in größerem Abstand zur angrenzenden Grünfläche und zur Wohnbebauung von Marxloh.
Natur hat das Gelände längst zurück erobert

Diese Grünfläche wird von heute 275 000 Quadratmeter um rund 100 000 verkleinert, denn allein 37 000 werden für die neue Umgehungsstraße und für den Umbau von drei angrenzenden Verkehrsknoten be­nötigt.

Längst hat sich die Natur das frühere Zechengelände mit den Gleisanlagen zurückerobert. Damit wäre es planerisch eigentlich als besonders schützenswerter naturnaher Außenbereich zu bewerten. Trotzdem greift hier die Pflicht, einen ökologischen Ausgleich für die geplante Bebauung zu schaffen, nicht. Vielmehr gilt die Natur-auf-Zeit-Regelung.

Weiter geht´s auf Link https://www.wr.de/staedte/duisburg/nord/projekt-schacht-waechst-weiter-id214773889.html


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1733 Tage alt.
9 User haben bisher 17535 Beiträge geschrieben in 29 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 26 Beiträge erstellt.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten