⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com

Zeche Robert Müser

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zeche Robert Müser

Beitrag von Meidericher am Sa 27 Dez 2014, 15:59

Schacht Arnold wurde nach dem Bergmeiste a.D. Arnold von der Becke benannt. Die Teufarbeiten mußten 1857 wegen Wasserzuflüssen bis zu 7 m³/min füe drei Monate unterbrochen werden. 1858 wurden erste Kohlen gefördert. Im selben Jahr begann das Abteufen von Schacht Arnold weiter südlich. Hier begann die Förderung 1862. Zwischen 1868 und 1870 übernahm der Schacht auch die Förderung von Jacob, da das Baufeld hier wegen starker Wasserzuflüsse absoff. Ab 1896 war Gustav alleiniger Förderschacht. Der Schacht Jacob wurde Wetterschacht. Es ereigneten sich relativ wenige Unglücke. 1880 starben bei einer Schlagwetterexplosion fünf Bergleute und 1921 wieder fünf, allerdings durch die Missachtung eines Seilfahrtverbots.
Die Anlage war zur Zeit der Stilllegungswelle in den 1920er Jahren stark überaltert und kaum noch wirtschaftlich. Daher wurde sie ab 1927 völlig umgebaut. Schacht Arnold wurde auf 7,6 m Durchmesser erweitert und erhielt das heute noch stehende Gerüst. Alle Betriebsanlagen inklusive der Bahnanlage wurden erneuert, eine Großkokerei und ein neues Kraftwerk gebaut. Am 11. Mai 1929 wurde offiziell die neue Großzeche Robert Müser in Betrieb genommen. Unter Tage bestanden schon lange Durchschläge mit den jetzt fusionierten Zechen. Die Fusion bewahrte die Zeche nach dem Krieg vor einer frühen Stilllegung. Diese erfolgte 1968, obwohl die erschlossenen Kohlevorräte noch für einige Betriebsjahre gereicht hätten. Die französische Aktienmehrheit gab den Ausschlag, aber auch mögliche Bergschäden im Bereich des Opel-Werks II. Ab 1966 wurde der damals als Abbaumethode der Zukunft angesehene hydromechanische Abbau (s.u.) aufgenommen, der aber nicht den gewünschten Erfolg brachte. Er konnte sich auch nach weiteren Versuchen auf mehreren Schachtanlagen nicht durchsetzen.
Ein Teil des Zechengeländes ist gewerblich genutzt, aber der größte Teil (Kokerei) liegt brach und wird wegen Altlasten auch zukünftig schwer zu vermarkten sein. Der hier stehende Gasometer blieb wurde länger genutzt. Bis in die 1970er Jahre bestand noch ein Gasliefervertrag mit einer Glasfabrik in Witten. Die früheren Klärteiche zum Absetzen des Kohleschlamms aus der Kohlewäsche sind heute Teil des renaturierten Ölbachtals. Nur der Einlauf der stark mineralischen Grubenwässer erinnert noch an die industrielle Vergangenheit. Die Schächte Arnold und Gustav sind weiter offen und in das System der Zentralen Wasserhaltung der DSK integriert. Über Schacht Arnold steht das 1928 gebaute Strebengeüst in Vollwandbauweise mit der imposanten Höhe vom 57 m.

Schacht Arnold
Teufbeginn : 1858Förderbeginn : 1862Betriebsende : 1968
max.Tiefe : 700 Metermax.Belegschaft : 7034 (1955) gesamtmax.Förderung : 1,67 Mio.Tonnen (1940)


Werde ich mal besuchen und Fotos mit bringen


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1274 Tage alt.
140 User haben bisher 16103 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 22 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7272
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 48
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Robert Müser

Beitrag von f.matthey am So 20 März 2016, 17:07

avatar
f.matthey

Obersteiger

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 14.02.16
Ort : Bochum
Arbeit/Hobbys : Mopped fahren, fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Robert Müser

Beitrag von f.matthey am So 20 März 2016, 17:08

avatar
f.matthey

Obersteiger

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 14.02.16
Ort : Bochum
Arbeit/Hobbys : Mopped fahren, fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Robert Müser

Beitrag von f.matthey am So 20 März 2016, 17:10

avatar
f.matthey

Obersteiger

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 14.02.16
Ort : Bochum
Arbeit/Hobbys : Mopped fahren, fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Robert Müser

Beitrag von f.matthey am So 20 März 2016, 17:11

avatar
f.matthey

Obersteiger

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 14.02.16
Ort : Bochum
Arbeit/Hobbys : Mopped fahren, fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Robert Müser

Beitrag von f.matthey am So 20 März 2016, 17:12

avatar
f.matthey

Obersteiger

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 14.02.16
Ort : Bochum
Arbeit/Hobbys : Mopped fahren, fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Robert Müser

Beitrag von f.matthey am So 20 März 2016, 17:12

avatar
f.matthey

Obersteiger

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 14.02.16
Ort : Bochum
Arbeit/Hobbys : Mopped fahren, fotografieren

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten