⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com

Zeche Oberhausen in Oberhausen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zeche Oberhausen in Oberhausen

Beitrag von Meidericher am Di 29 Dez 2015, 14:43

Die Zeche wurde unter dem Namen Königsberg nach den Mutungsbohrungen gegründet und 1858 umbenannt (bis 1871 wurde der alte Name noch benutzt). Der Berbaupionier Franz Haniel konnte hier seine teuer erkauften Erfahrungen mit Wassereinbrüchen beim Teufen (Zeche Kronprinz) positiv nutzen. Man wagte das gleichzeitige Abteufen von zwei Schächten. Dabei wurde ein heute übliches Verfahren erstmals eingesetzt. Vom tieferen Schacht 1 wurde eine Strecke unter den Schacht 2 aufgefahren und dieser von unter aufgebrochen. So sparte man eine Förderung ein. Das Vorhaben glückte und die neue Anlage war schnell profitabel, da mehrere mächtige Flöze erschlossen wurde. Sie wurde als Doppelmalakoffanlage ausgeführt. Wegen des finanziellen Risikos konnten sich diese Anlagen nur sehr wenige Gesellschaften leisten. Selbst Haniel ging ein hohes Risiko ein. Im Schacht 2 wurde 1859 eine (im Ruhrgebiet wenig verbreitete) Fahrkunst installiert.
Zum Aufschluss des weite nach Norden reichenden Grubenfeldes wurden Luftschächte geteuft, die aber schnell zu selbständigen Anlagen wurden (Hugo Haniel, Sterkrade, Vondern und Osterfeld). Zwischen 1871 und 1891 ereigneten sich sieben Schlagwetterexplosionen. Bei der letzten starben 10 Bergleute, 1892 weitere fünf und 1903 drei Bergleute. Die letzte Explosion mit zwölf Toten ereignete sich 1912. Die Bewetterung war wohl immer nicht ausreichend, da durch "matte Wetter" (zu wenig Sauerstoff) 1929 drei Bergleute starben.
Nach der Stilllegung 1931 blieben die Wasserhaltung und die Brikettfabrik weiter in Betrieb. Ab 1937 bestand für einige Jahre ein Anschauungsbergwerk mit Kino in 709 m Tiefe. Die Zeche gehörte zu dem früh begonnenen Verbund mit der Gute-Hoffnung-Hütte, die in direkter Nähe entstand. Damit war sie erste der sog. Hüttenzechen, die wie eigene Erzgruben die Versorgungssicherheit bei Koks und Kohle garantierten.
Neben der Zeche liegt die heute völlig bewaldete Halde, die eine der wenigen erhaltenen Spitzkegelhalden ist. (Quelle Ruhrzechenaus.de)

Viel ist nicht geblieben von der Zeche, hier habe ich die beiden Protegohauben über Schacht 1 + 2 gefunden.
Schacht 1



Schacht 2




Desweiteren hier noch Werkstattgebäude.


Und die beiden Gebäude im Eingangsbereich




Anschließend ging es dann noch auf die Knappenhalde.
Von oben gibt es einen wünderschönen Ausblick auf Oberhausen, sogar das Tetraeder in Bottrop konnte man sehen.

Eine kleine Aussichtsplattform gibt es.

Gasometer Oberhausen



Müllverbrennungsanlage Oberhausen-Buschhausen


Wer noch Bilder von der ehem.Zeche Oberhausen hat, kann sie gern hier anhängen!!

LG Meidericher


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1334 Tage alt.
146 User haben bisher 16400 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 22 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7409
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Oberhausen in Oberhausen

Beitrag von JuryP am Sa 05 März 2016, 11:11

Hallo Stephan!
Habe mal im Forum gestöbert,schöne Bilder von Zeche Ob. und Umgebung.

Bis bald juryp
avatar
JuryP

Kumpel

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 09.07.15
Alter : 77
Ort : Oberhausen
Arbeit/Hobbys : Rentner

Nach oben Nach unten

Re: Zeche Oberhausen in Oberhausen

Beitrag von Meidericher am So 06 März 2016, 15:56

Dankeschön mein Freund Toll das du hier jetzt schreiben kannst!

Gruss Stephan


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1334 Tage alt.
146 User haben bisher 16400 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 22 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7409
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten