⚒ Zechenfreunde ⚒
Wir möchten in unserem Forum die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!

In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.

Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und erhalte den Zutritt in alle Bereiche des Forums.

Zechenfreunde.com

Zeche Unser Fritz Schacht 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zeche Unser Fritz Schacht 1

Beitrag von Meidericher am Sa 20 Feb 2016, 18:03

Die Zeche Unser Fritz war ein Steinkohlebergwerk in Herne im Stadtteil Unser Fritz. Das Bergwerk ist hervorgegangen aus der Zeche Vereinigte Gregor. Unser Fritz gehörte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den bedeutenden Bergwerken des Regierungsbezirks Arnsberg. Namenspatron der Zeche ist Kaiser Friedrich III., mit dessen volkstümlicher Titulierung. Das Steinkohlenbergwerk Unser Fritz gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Rheinisch-Westfälischen Kohlen-Syndikats.

Ab dem Jahr 1858 wurden die Geviertfelder Gregor, Gregor I, Cyprian, Liberia und Liberia I verliehen.Die Grubenfelder Gregor, Gregor I und Cyprian wurden an Bäcker- und Schreinermeister der Stadt Herne verliehen. Allerdings gingen den Gewerken im Laufe der Jahre das Geld aus.[5] Im Jahr 1864 konsolidierten die Felder Gregor, Gregor I und Cyprian zu Vereinigte Gregor. Am 18. September des Jahres 1871 wurde die Bergrechtliche Gewerkschaft von Friedrich Grillo gegründet. An der Gründung der Gewerkschaft waren neben Grillo der Gewerke Wilhelm Hagedorn und der Bankier Ludwig von Born beteiligt. Im selben Jahr wurden die Felder Liberia, Liberia I und Vereinigte Gregor zur Zeche Vereinigte Gregor konsolidiert. Die Berechtsame umfasste eine Fläche von 4,9 km2. Noch im selben Jahr wurde mit den Teufarbeiten für den Schacht 1, genannt Schacht Sophie, begonnen.Der Schacht hatte einen lichten Querschnitt von 4,07 Metern. Bei den Teufarbeiten traf man bereits nach wenigen Metern auf eine acht Meter mächtige Fließsandschicht. Im Jahr 1872 erfolgte die Umbenennung in Unser Fritz. Der erste Grubenvorstand der Zeche Unser Fritz bestand aus den Gewerken Friedrich Grillo, Wilhelm Hagedorn, Ludwig von Born und Friedrich Funke Die Teufarbeiten wurden trotz der Schwierigkeiten durch den Fließsand und durch starke Wasserzuflüsse weiter fortgeführt. Um die Wasserzuflüsse zu stoppen, wurden im oberen Bereich Tübbinge aus Gusseisen eingebaut. Der weitere Schachtausbau erfolgte mit einem Ziegelsteinmauerwerk. Im Jahr 1873 erreichte der Schacht bei 216 Metern Teufe das Karbon. Außerdem wurde in diesem Jahr bei einer Teufe von 260 Metern (-211 m NN) die 1. Sohle und bei einer Teufe von 315 Metern (-264 m NN) die 2. Sohle angesetzt.Der Schacht wurde für die Förderung mit Malakowturm ausgestattet. Noch im selben Jahr wurden die ersten Kohlen gefördert. Mit der regelmäßigen Förderung wurde im darauffolgenden Jahr begonnen.(Quelle Wikipedia)

Hier habe ich den Malakoffturm besucht.





Die Bilder habe ich 2014 gemacht, wer hat noch weitere Bilder dazu??


LG Meidericher


Aktuelle Daten:
Das Forum Zechenfreunde.com ist am Sa 22 Feb 2014 eröffnet worden und ist heute genau 1390 Tage alt.
148 User haben bisher 16557 Beiträge geschrieben in 38 Foren.
Davon hast Du, Gast, seit Deiner Anmeldung 22 Beiträge erstellt.
avatar
Meidericher

Admins

Geschlecht : Männlich
Anzahl der Beiträge : 7473
Anmeldedatum : 22.02.14
Alter : 49
Ort : Duisburg
Arbeit/Hobbys : Zechen Forum / Fotografieren

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten